Regionalbudget

Die LEADER Aktionsgruppe Ortenau beteiligt sich ab dem Jahr 2020 am Förderverfahren Regionalbudget Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschützes“ (GAK)  in Baden-Württemberg.

Im Rahmen des „Regionalbudgets“ kann die LAG Ortenau Kleinprojekte bis max. 20.000,- Euro förderfähige Kosten unterstützen, die der Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie dienen.

Die Förderung beträgt 80%. Die Projekte müssen einem der folgenden Bereiche zugeordnet werden können:

  • Dorfentwicklung
    Vorhaben, die der Erhaltung, Gestaltung und Entwicklung ländlich geprägter Orte dienen und zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Bevölkerung beitragen.

  • Dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen
    Projekte, die der Verbesserung der Infrastruktur in ländlichen Gebieten dienen oder der Erschließung von landwirtschaftlichen, wirtschaftlichen und touristischen Entwicklungspotenzialen

  • Kleinstunternehmen der Grundversorgung
    Vorhaben zur Sicherung, Schaffung, Verbesserung und Ausdehnung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung

  • Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen
    Projekte zur Schaffung von Einrichtungen für die Sicherung, Verbesserung und Ausdehnung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung

Projektbeispiele

Förderungen sind beispielsweise möglich für:

  • Elektro-Tankstellen
  • Schutzhütten
  • Picknickplätze
  • Dorfplätze
  • Lehr-, Erlebnis-, Naturpfade einschließlich Beschilderung
  • Informationszentren
  • Badestellen
  • öffentliche Toiletten
  • Verkaufsautomaten
  • Skaterpark
  • Bouleplatz
  • Museumseinrichtungen
  • Umbau & Einrichtung von Grundversorgern
  • Umbau & Einrichtung von öffentlich genutzten Einrichtungen
  • Wohnmobilversorgung

Fördervoraussetzungen auf einen Blick

  • Das Projekt muss mindestens einem Handlungsfeld des regionalen Entwicklungskonzepts des Vereins für Regionalentwicklung Ortenau e.V. zugeordnet werden können.
  • Das Projekt liegt im Kulissengebiet der LEADER Region
  • Das Projekt erhält einen positiven Beschluss vom Auswahlgremium des Vereins für Regionalentwicklung Ortenau e.V.
  • Überschreitung der Mindestschwelle bei den Auswahlkriterien von 8 Punkten
  • Einhaltung der Kostenobergrenze von 20.000,- Euro sowie der Bagatellgrenze von 2.500,- Euro Fördersumme
  • Projektträger können juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts sein sowie natürliche Personen und Personengesellschaften
  • Jährlichkeitsprinzip: das Projekt muss innerhalb des entsprechenden Jahres umgesetzt und abgerechnet werden.


Haben Sie bereits jetzt Fragen oder Ideen zum Regionalbudget? Dann sprechen Sie uns gerne schon im Vorfeld an.